Zugriffszähler

Heute66
Monat2803
Insgesamt420491

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

News und Events am Paul-Ehrlich-Berufskolleg

Jeden Tag eine gute Tat - Ein Besuch der HBG11B im Wohnstift „Auf der Kronenburg“

Wie jedes Jahr unternahm auch unsere diesjährige Unterstufe der 2-jährigen Berufsfachschule einen Ausflug in ein Seniorenwohnheim. Am Mittwoch, den 10. Oktober 2018 ging es also für die Lernenden los zum „Wohnstift zur Kronenburg“. Diesmal war etwas ganz Besonderes geplant: Mit einigen Senioren war ein Ausflug zum Wochenmarkt vorgesehen.

Zunächst wurden die Schülerinnen und Schüler in die Einrichtung gebeten und anhand eines Miniaturmodelles mit dem Gebäude vertraut gemacht. Danach wurden noch ein paar Fragen sowie Regeln geklärt. Zusätzlich stellte die Kronenburg uns Mitarbeiter zur Seite, welche bei Fragen zur Rate gezogen werden konnten. Dann ging es los zum Markt.

Gute Tat

Gemütlich gehend begleiteten jeweils zwei Schüler einen Senior. Auf dem Weg in die Stadt wurde viel gelacht und schon bald bemerkte man die harmonische Stimmung zwischen den jungen und alten Leuten. Es wurde gescherzt, philosophiert oder sich einfach über die kommende Herbstmode unterhalten. Wegen des langen Weges wurde das Schieben der Rollstühle unter den Schülern öfters abgewechselt. Sie mussten feststellen, dass dieses keine leichte Arbeit ist. Die Priorität lag stets darin, den Senioren einen abwechslungsreichen und schönen Vormittag zu gestalten.

Am Markt angekommen sah sich die Ausflugsgruppe erst einmal die schönen Blumen an, die in allen Farben strahlten. Eine weitere Station war der Waffelstand, den alle schon von weitem entgegengefiebert haben. Hier gab es für alle eine warme frische Waffel. Mit vollem Bauch und zufriedenen Gesichtern ging es weiter zum Käsestand vorbei am Fisch-, Honig- und Olivenstand.

Bald darauf mussten wir schon wieder Richtung Kronenburg. Nach fast einer Stunde Heimweg verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler schweren Herzens von ihrer neuen Bekanntschaft. Man bekam ein glückliches Lächeln und Dank von den Senioren zurück und einige erhielten sogar ein kleines Geschenk. Man merkte, dass der Abschied selbst nach kurzer Zeit schwer fiel.

Gute Tat

An dem heutigen Tag kann man erkennen, dass selbst kleine Dinge Großes bewirken können und jeder etwas verändern kann. Selbst ein Spaziergang mit einer einsamen Person bewirkt einen Moment des Glücks. Ein Moment, der dir selbst ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann und dir das Gefühl der völligen Befriedigung gibt.

Wir müssen nur diesen Schritt wagen, es wagen anderen die Hand auszustrecken und zu sagen: „Ja ich bin bereit, anderen zu helfen und Menschen glücklich zu machen“, denn das ist meist mehr Wert als alles, was man sich kaufen kann. Denn erarbeitetes Glück ist wertvoller als gekauftes Glück. Wie ein altes Sprichwort schon sagt: „Jeden Tag eine gute Tat“.