Zugriffszähler

Heute67
Monat2804
Insgesamt420492

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

News und Events am Paul-Ehrlich-Berufskolleg

Besuch der GYQ2a im Dortmunder Geburtshaus "rundum"

Am Freitag, den 05.10.2018 war die Klasse GYQ2a aus der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit und Soziales, passend zum Unterrichtsthema „Weibliche und männliche Geschlechtsorgane“, mit ihrem Klassen- und Gesundheitslehrer Herrn Dreising in dem Geburtshaus und der Hebammenpraxis „rundum“ in Dortmund Brüninghausen.

Herr Dreising hatte mit uns im Unterricht bereits das Thema Schwangerschaft durchgenommen und uns natürlich auch externes Material zur Verfügung gestellt. Da Herr Dreising bereits einige Jahre im Gesundheitswesen gearbeitet hat bevor er Lehrer wurde, besteht bei ihm immer die Neugier, neue Dinge aus diesem Bereich kennen zu lernen und uns seine Erfahrungen und sein Wissen mit zu teilen. Auch bei uns in der Klasse gibt es immer sehr spezielle Fragen, die sich sehr tiefgründig mit dem Thema beschäftigen und um diese zu klären war es eine sehr gute Idee eine „Frau vom Fach“ zu besuchen.

Geburtshaus "rundum"Frau Weinand (hinten rechts) mit Schülerinnen der Klasse GYQ2a in einem der Zimmer des Geburtshauses

Frau Weinand ist eine Hebamme, die ihren Beruf lebt und liebt und seit vielen Jahren ihre Hebammenpraxis „rundum“ sowie das dazugehörige Geburtshaus führt. Direkt von Beginn an konnte man merken wie sehr sie ihren Beruf liebt und wie gerne sie auch ihr Wissen teilt. Frau Weinand hat früher selbst auch mehrere Jahre im klinischen Bereich im Kreißsaal Geburten durchgeführt und konnte uns so sehr genau die Unterschiede zwischen klinischen Geburten und Geburten im Geburtshaus vermitteln. Durch Frau Weinands kritische Sichtweise zu Klinikgeburten konnte sie uns eine andere und für uns neue Perspektive zum Thema „Geburt“ geben, als man sie üblicherweise kennt oder wie ich sie selbst in meinem Praktikum in einem Kreißsaal einer Klinik kennengelernt habe.

In einer gemütlichen Runde in der Hebammenpraxis verdeutlichte Frau Weinand uns zuerst an einem Film aus den USA beispielhaft die Philosophie ihres Geburtshauses. Im Geburtshaus „rundum“ geht es nämlich darum, dass die Frauen sich in einer gemütlichen, privaten und ruhigen Atmosphäre befinden, um sich während der Geburt wohlzufühlen und zu entspannen. Außerdem ging sie mit uns verschiedene Geburtspositionen durch und zeigte uns auch anhand eines Stoffmodels, den natürlichen Ablauf einer Geburt. Frau Weinand ging dabei auf alle unsere Fragen ein und teilte mit uns sowohl ihre Erfahrungen als Hebamme als auch ihre persönlichen Geburtserfahrungen als Mutter von sechs Kindern. Zum Schluss gingen wir noch rüber ins Geburtshaus und erkundeten dort selbst die Gemütlichkeit der Räume.

Das Feedback der Klasse zu unserem kleinen Ausflug von 90 Minuten war sehr positiv und Frau Weinand mit ihrer offenen Art und das Geburtshaus haben in unserer Klasse einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Ein Besuch in der Hebammenpraxis und dem Geburtshaus „rundum“ lohnt sich auf jeden Fall und bietet eine neue Perspektive.

Zum Abschluss vielen Dank an Frau Weinand für die Offenheit und die Gastfreundschaft und vielen Dank an Herrn Dreising für seine offene Art den Unterricht zu gestalten.

Louisa Schimmelpfennig (Schülerin der Klasse GYQ2a)