Zugriffszähler

Heute71
Monat3106
Insgesamt409450

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

News und Events am Paul-Ehrlich-Berufskolleg

Der PEBK-Gartenbau in Europa unterwegs

- Dortmund - Slowenien - Südtirol - Dortmund, in 6 Tagen -

Erasmus+ ist gestartet und die erste Veranstaltung vom 02.04.2018 bis 07.04.2018 zeigt wie vielfältig der Beruf des Gärtners ist! Da muss man mehrmals hinschauen:

Erasmusfahrt

Für zwei Lehrerinnen ging es von Dortmund in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana. Abends angekommen war noch Zeit für einen Austausch mit den belgischen Projektpartnern und einer kurzen Stadtführung inklusive Stärkung bevor es nach 13 Stunden Reisezeit ins Hotel ging. Am nächsten morgen hieß es früh aufstehen und zum zentralen Stadtfriedhof Žale fahren. Dort wurden wir mit unseren Projektpartnern über den Friedhof geführt und erhielten Einblicke in die Bestattungskultur Sloweniens. Ein Friedhof mit einem ganz originären Komplex aus Totenkapellen und einem monumentalen Eingang. Anschließend ging es weiter in den Luftkurort Bled-Lesce.

erasmusfahrt 03

In Bled angekommen fand ein Arbeitstreffen der Projektteilnehmer statt. Absprachen zur weiteren Projektarbeit wurden getroffen. Nach einer typischen slowenischen Stärkung hieß es dann weiterreisen nach Südtirol.

erasmusfahrt 04

Anlässlich des 14. Treffens der Arbeitsgemeinschaft der Europäischen Gartenbaulehrer trafen sich im Schloss Reichenthal in Südtirol 34 Lehrernde aus 13 europäischen Ländern zum fachlichen Austausch. Auf dem Programm standen Besichtigungen der ortsansässigen Betriebe: Gärtnerei Wielander, Raffeiner Orchideenwelt, Weingut Dominikus, Obstbaugenossenschaft Roen, Gartenwelt Platter, Gärtnerei Schullian, Gärtnerei Kircher. Es zeigte sich die besondere Vielfalt der Südtiroler Gartenbauwelt. Besonders interessant war die Führung durch die Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg. Hierbei wurde der Unterschied in den Ausbildungssystemen mit entsprechenden fachlichen Schwerpunkten sowie der Methodik und Didaktik deutlich und man konnte neue Ideen für den eigenen Unterricht mitnehmen. Ein Programmhöhepunkt war die Besichtigung der Gärten von Schloss Trauttmansdorff, in Meran, die bei vielen Teilnehmenden den Wunsch zu einem weiteren Besuch weckten. Neben diesen fachlichen Exkursionen blieb auch Zeit Meran und Bozen und das Archäologiemuseum mit dem weltberühmten Ötzi zu besuchen. Außerdem tagte die Generalversammlung der AG europäischer Gartenbaulehrer und stellte neue Weichen für die zukünftige gemeinsame Arbeit. Auch bei der Sitzung der Erasmus+ - Projektteilnehmer wurden Absprachen und Planungen für die gemeinsame Zusammenarbeit getroffen. Den Abschluss fand die Veranstaltung beim im Felsenkeller der Laimburg.

Rückblick und Ausblick:

Rückblickend kann man sagen: Eine wundervolle, sehr lehrreiche Veranstaltung mit neuen Erkenntnissen zur gärtnerischen Ausbildung in anderen Ländern. Zudem wurden viele Kontakte in Europa vertieft.

Und der Ausblick? Zur Erinnerung an diese Veranstaltung wurde in der Fachschule Laimburg der Baum des Jahres gepflanzt. Eine schöne Geste für ein gemeinsames Europa. Während der Pflanzung wagte der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Peter Stadlmann einen Blick in die Zukunft: "Wenn 34 Gartenbaulehrer aus 13 europäischen Ländern gemeinsam einen Baum pflanzen, so wird dieser mit Sicherheit gute Früchte tragen". Und wenn wir nun in die Zukunft blicken freuen wir uns auf weitere Projekte in Europa!

erasmusfahrt 01

Birgit Bays - Bildungsgangkoordinatorin Galabau/Erasmus+
Antje Perpeet - Bildungsgangkoordinatorin Werker